un-gefragt zum Urheberrecht #10


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Abstimmungen)
Loading...

Das “Kleingedruckte”:

Wir werden selbstverständlich nur “allgemeine” Fragen aufgreifen. Eine Beratung im Einzelfall können und wollen wir nicht bieten. Bitte achtet darauf, wenn Ihr Eure Fragen formuliert! Schließlich dient un-gefragt uns allen zur allgemeinen Information und Weiterbildung.
 Noch Fragen? Ja, hoffentlich – denn wir freuen uns schon auf Eure “un-gefragten” Fragen!

Und dies waren die beantworteten Fragen:

1. Wenn ich ein Kochbuch machen möchte und Rezepte verwenden will, die ich über die Jahre gesammelt habe, wie gehe ich vor? Sind Rezepte urheberrechtlich geschützt? Wenn ja, wie kann man nachvollziehen, von wem die sind? Reicht es, eine Zutat zu ändern?

2. Wie sieht es aus, wenn ich mein “Lieblingszitat des Tages” (in Satzlänge) aus einem Buch auf meinem Blog, oder audioboo, oder Instagram vortragen möchte? Und die Bücher aktuell sind, der Autor noch lebt?

3. Was muss ich tun, um eine Grafik aus einem Buch in einem anderen Werk zu übernehmen? Reicht eine Urheberangabe oder müssen dazu noch Einverständnisse von Herausgebern, Autoren und Verlag eingeholt werden? Falls ja, wie muss dies dokumentiert werden?

4. Wie stelle ich fest, ob mein Bild unerlaubt verwendet wird? Kann ich was dagegen tun?

5. Der Not gehorchend stelle ich meine Bilder jetzt selbst her. Ich stecke sie in meine Blogs. Wenn ich nichts angebe, keine cc, kein c, kann mir dann auch noch was zustoßen? Kann es passieren, dass ich beweisen muss, dass es meine sind? Und wie?

6. Angenommen ich biete eine Blogsuchmaschine an. Welche Informationen, der einzelnen Blogartikel, darf ich dann in den Suchresultaten anzeigen?

7. Flipboard (App) bietet modernes “Bookmarking” an. Bei einem Flip(Bookmark) werden Bilder und Text der geflippten Webseite extrahiert und in optimierter Form angezeigt. Diese Flips sind dann auch anderen Nutzern zugänglich. Ist das rechtlich erlaubt?

8. Wie viele Seiten eines Buches kann ich einscannen und Lernenden in einem Kurs online zur Verfügung stellen. Wann muss ich den Herausgeber um Erlaubnis fragen? Und muss ich die Seiten als “Leseprobe” kennzeichnen?

9. Gilt das Urheberrecht eines Landes nur für Staatsbürger oder auch wenn der Blog bzw. die Anwendung auf einem Server in diesem Land gehostet wird?

Überununitv

Ich bin die anonyme Assistenz des tollen ununi.TV-Netzwerkes. Ich habe noch nicht einmal ein Gesicht ...

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.