OpenEd #21: Open Source und Schule (Sebastian Seitz)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Unser Thema:

Open Data, Open Government oder Open Innovation: Open Source verändert viele Lebensbereiche. Wir schauen uns gegenwärtig Umgangsprinzipien mit Informationen und Wissen von der Open­Source­-Softwareszene ab.

Das von Sebastian Seitz herausgegebene Buch ​Open Source und Schule ­- Warum Bildung Offenheit braucht zeigt, wie Schule davon profitieren kann. Denn Open Source nützt Schule bei dem Ziel, offener und partizipativer zu werden.

Praxisnah und fundiert berichten 8 Expert_innen in dem Buch über den Einsatz von Open-Source-Software in der Schule und im schulischen Umfeld.

Das Buch steht unter einer freien Lizenz und ist ab sofort kostenlos erhältlich.

Autor_innen: Frank Poetzsch­-Heffter, Melanie Richter, Daniel Rohde­-Kage, Sebastian Seitz, Dr. Ronny Standtke, Wolf­-Dieter Zimmermann, Prof. Dr. Isabel Zorn

Special Guest:

  • Sebastian Seitz, Projektmanager für Open Educational Resources, Technologiestiftung Berlin

Fragen, Anmerkungen:

Ihr könnt gerne Fragen stellen mit dem Hashtag #ununitv auf Twitter, hier unten vorab über die Kommentarfunktion oder live über die Veranstaltungsseite auf G+.

ModeratorInnen:

Markus Deimann, Fernuni Hagen – als Vertreter der “Higher Education”

Anja C. Wagner, FrolleinFlow & ununi.TV – als Vertreterin der “Crowd Education”

Zum Hintergrund:

Im Rahmen der Live-Video-Reihe zum Thema “Open Education als Kern der digitalen Bildung” ist es unser Ziel, über Gespräche mit verschiedenen AkteurInnen das Terrain tatsächlich offener Bildung zu sondieren. Es geht uns darum, über die Zeit einen Weg zu finden, wie wir gemeinsam eine bildungspolitische Alternative zum bestehenden, neoliberalen Weltbild in der Bildung aufbauen können.

ÜberAnja C. Wagner

denkerin, netzwerkerin, mensch | .edu .ux .politik | co-founder of @frolleinflow & initiatorin @ununitv | weitere infos hier: http://acwagner.info

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.