OpenEd #10: Ben Paul (Anti-Uni)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, durchschnittlich: 4,00 von 5)
Loading...

Thema heute:

Die UnCollege-Bewegung macht sich auch in Deutschland breit. Ein weiterer Schritt zur Ökonomisierung unseres Lebens oder eine sinnvolle Bildungsalternative?

Special Guest:Ben Paul

Ben Paul, Gründer von anti-uni.com, schreibt:

Ich stelle mir meine Bildung selbst zusammen und lerne Dinge, die ich wirklich lernen will – und die mich persönlich weiterbringen.

Ich habe einen Weg gefunden, mich für das Lernen bezahlen zu lassen. Ich verdiene also gerade sogar Geld damit, dass ich Dinge lernen und ausprobieren kann, die ich sowieso lernen möchte. Cool, oder?

Fragen, Anmerkungen:

Ihr könnt gerne Fragen stellen mit dem Hashtag #ununitv auf Twitter, hier unten über die Kommentarfunktion oder über die Veranstaltungsseite auf G+

ModeratorInnen:

Markus Deimann, Fernuni Hagen – als Vertreter der “Higher Education”

Anja C. Wagner, FrolleinFlow & ununi.TV – als Vertreterin der “Crowd Education”

Zum Hintergrund:

Im Rahmen der Live-Video-Reihe zum Thema “Open Education als Kern der digitalen Bildung” ist es unser Ziel, über Gespräche mit verschiedenen AkteurInnen das Terrain tatsächlich offener Bildung zu sondieren. Es geht uns darum, über die Zeit einen Weg zu finden, wie wir gemeinsam eine bildungspolitische Alternative zum bestehenden, neoliberalen Weltbild in der Bildung aufbauen können.

ÜberAnja C. Wagner

thinker, networker, human | .edu .ux .politics | co-founder of @frolleinflow & initiatorin @ununitv | weitere infos hier: http://acwagner.info

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.