OpenEd #02: Geert Lovink

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Abstimmungen)
Loading...

Im Rahmen der Live-Video-Reihe zum Thema “Open Education als Kern der digitalen Bildung” ist es unser Ziel, über Gespräche mit verschiedenen AkteurInnen das Terrain tatsächlich offener Bildung zu sondieren. Es geht uns darum, über die Zeit einen Weg zu finden, wie wir gemeinsam eine bildungspolitische Alternative zum bestehenden, neoliberalen Weltbild in der Bildung aufbauen können.

Special Guest:

Geert Lovink

  • Medientheoretiker
  • Gründer des Institute of Network Cultures
  • Autor diverser Bücher & Essays

Geplanter Ablauf:

  1. Ausführen der Spannung zwischen dem Open Web in der Tradition des Internets vor den 2000er Jahren (“Cyberspace”) und der Kommerzialisierung und Kommodifizierung im Zusammenhang mit dem Aufkommen von Social Media
  2. Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für Bildung?
  3. Anknüpfung am “Battle for Openness” Was müsste getan werden, um (wieder) mehr in Richtung eines offenen Webs und Open Education zu kommen?

Fragen, Anmerkungen:

Ihr könnt gerne Fragen stellen mit dem Hashtag #ununitv auf Twitter, hier unten über die Kommentarfunktion oder über die Veranstaltungsseite auf G+.

ModeratorInnen:

Markus Deimann, Fernuni Hagen – als Vertreter der “Higher Education”

Anja C. Wagner, FrolleinFlow & ununi.TV – als Vertreterin der “Crowd Education”

ÜberAnja C. Wagner

thinker, networker, human | .edu .ux .politics | co-founder of @frolleinflow & initiatorin @ununitv | weitere infos hier: http://acwagner.info

2 Kommentare zu OpenEd #02: Geert Lovink

  1. Pingback:Open Web | FrolleinFlow

  2. Pingback:ununi.TV

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.