OpenEd #01: Felix Stalder zu digitaler Solidarität

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bislang keine Abstimmungen)
Loading...

Zum Hintergrund

Wir starten mit einer neuen Live-Video-Reihe zum Thema “Open Education als Kern der digitalen Bildung”.
Ziel ist es, über Gespräche mit verschiedenen AkteurInnen das Terrain tatsächlich offener Bildung zu sondieren und über die Zeit einen Weg zu finden, wie wir gemeinsam eine bildungspolitische Alternative zum bestehenden, neoliberalen Weltbild in der Bildung aufbauen können.

Special Guest

  • Professor für digitale Kultur und Netzwerk-Theorien an der Züricher Universität der Künste
  • unabhängiger Forscher und Networker in Wien
  • Autor diverser Bücher & Essays, aktuell: Digital Solidarity

Geplanter Ablauf

A. Kurz-Vorstellung seiner Thesen zu

  1. Aktuelle strukturelle Transformationen
  2. Internet als soziales Lab
  3. Neue Solidaritätsformen (Unterschiede zwischen Commons, Assemblies, Swarms und weak networks)
  4. Auswirkungen von Sharing auf Leadership, Partizipation & Kooperation

B. Gemeinsamer Diskurs zur Übertragung der Thesen auf das Bildungssystem

Fragen, Anmerkungen


Ihr könnt gerne Fragen stellen mit dem Hashtag #ununitv auf Twitter, hier unten über die Kommentarfunktion oder über die Veranstaltungsseite auf G+.

ModeratorInnen

Markus Deimann, Fernuni Hagen – als Vertreter der “HIgher Education”
Anja C. Wagner, FrolleinFlow & ununi.TV – als Vertreterin der “Crowd Education”

Zusammenfassung

ÜberAnja C. Wagner

denkerin, netzwerkerin, mensch | .edu .ux .politik | co-founder of @frolleinflow & initiatorin @ununitv | weitere infos hier: http://acwagner.info

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.