Andreas Wittke im Silicon Valley: Was können wir lernen?

LIVE am Mittwoch, den 21. September 2016 um 14 Uhr – HIER!


“Schleswig-Holstein goes to Silicon Valley”, so lautete auch die Facebook-Gruppe zur Dokumentation der 10-tägigen Delegationsreise von Politik, Bildungswesen und Unternehmen ins gelobte oder gescholtene kalifornische Land im Spätsommer 2016.

Gelebte Teilhabe sozusagen. Und Andreas Wittke produzierte dazu fleissig Videos von der Reise, indem er einige der Beteiligten zu ihren Eindrücken interviewte. Ein paar dieser Videos stehen auf YouTube zur Ansicht bereit, die Mehrzahl findet man jedoch nur auf Facebook.

Diese Präsentation hat er wohl seinem Team gehalten:

Wir fragen ihn jetzt selbst, was er mitgenommen hat!

Was Ihr tun könnt …

  • Wenn Ihr uns Fragen rein reichen wollt, tragt sie doch bitte einfach hier ins Titanpad ein.
  • Wer aktiv mit twittern will, der nutze bitte den Hashtag #ununitv

Du möchtest ENDLICH auch ein DIGITAL CITIZEN werden?

Ich habe bereits 2006 mit meinem Netzwerk die erste Weiterbildung zu Web 2.0 angeboten – damals noch hybrid mit sporadischen Präsenz-Meetings.

Heute ist so etwas problemlos rein online möglich – und wirklich JEDE/r kann mitmachen. Und sich mit meinem Netzwerk austauschen! Wir helfen wirklich gerne – und bringen zudem genügend Humor mit.

ZIELGRUPPEN

  • Menschen aus Politik & Verwaltung
  • Mitarbeiter/innen in KMU
  • zivilgesellschaftliche Akteure
  • an der Zukunft interessierte Personen
  • Menschen, die ihre Welt aktiv mitgestalten möchten
  • ..

EVENTUELL INTERESSIERT?

Wir bieten an: Web 2.0 für Arbeit 4.0

BITTE HIER EINTRAGEN!

ÜberAnja C. Wagner

denkerin, netzwerkerin, mensch | .edu .ux .politik | co-founder of @frolleinflow & initiatorin @ununitv | weitere infos hier: http://acwagner.info

2 Kommentare zu Andreas Wittke im Silicon Valley: Was können wir lernen?

  1. Pingback:Warum der Blick ins Silicon Valley? | FLOWCAMPUS

  2. Pingback:Zu Besuch im Silicon Valley bei Apple, Twitter und Co - Online By Nature

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.