Wie funktioniert Skillshare?

“Wie kommst du in Flow?” UND verdienst eventuell gar etwas Geld damit? Diesen Fragestellungen gehe ich in meinem kostenfreien TAKE ACTION-Parcours nach.

Unter dem Gesichtspunkt, wie man sich derzeit – ohne pädagogische Erfahrung – mit Bildungsangeboten ein (weiteres) freiberufliches Spielbein aufbauen kann.

14 teilweise sehr lange Blog-Posts habe ich rund um dieses Thema bislang geschrieben. Mit folgendem Zwischenfazit beendete ich den kostenfreien Teil. Und darin ist wiederum dieses Screencast-Video eingebunden.

Im englischsprachigen Raum geht die Post ab, was die Professionalisierung von Selbstständigen anbelangt.

Es entsteht ein Meer an wechselseitigen Kursen und Angeboten, wie man sein Business im ständigen Flow weiter entwickeln kann.

Menschen machen sich selbstständig oder bauen sich neue Einkommenskanäle auf, indem sie das, was sie bereits können, immer weiter professionalisieren.

Es ist keine pädagogische Utopie oder neue Methode, die erst von der Theorie in die Praxis ausgeliefert werden muss. Menschen leben bereits eine crowdbasierte Bildungspraxis – und es bedarf keiner formalen Bildungseinrichtungen, um diese Praxis zu kanalisieren.

Das Netz hat bereits diese Ordnungsfunktion übernommen. Jeder kann heute seine eigenen Bildungsangebote ganz gezielt und klar aufbauen – und damit Einkommen erzielen.

Entweder indem man seinen eigenen WordPress-Blog konsequent mit qualitativen Inhalten befüllt und zunächst jede Menge kostenfreie Angebote schafft, um andere auf sich aufmerksam zu machen.

Oder bzw. und indem man die Infrastrukturen nutzt, die grössere EdTech-Firmen aktuell hochziehen, um Menschen eine zentrale Umgebung anzubieten, ihr eigenes Geld zu verdienen.

Einige Beispiele habe ich bereits vorgestellt. Andere werden folgen. Auch per Video-Präsentation, um gleich einen visuellen Eindruck zu erlangen.

Hier jetzt eine kurze Video-Einführung zum Potential von Skillshare.

Schau es dir an, um einen Eindruck zu erlangen, wie moderne “Lernplattformen” heutzutage ausschauen. Ohne pädagogischen Zeigefinger, sondern für Erwachsene, die selbstbestimmt und selbstverantwortlich sich weiterbilden möchten.

Und dann kommen wir zurück zum Flow.

(…)

Der Blogpost geht noch weiter – aber ich will ja nicht alles verraten. Wenn es dich interessiert, kannst du hier den TAKE ACTION-Parcours abonnieren – ohne finanzielle Folgekosten oder sonstige Verbindlichkeiten.

Oder du wirst gleich Teil von ununi.TV. Der gesamte Parcours wird darüber als “Tutorial” kostenfrei für alle Mitglieder_innen zur Verfügung stehen. Und es wird im Herbst noch weiter gehen …

ÜberAnja C. Wagner

denkerin, netzwerkerin, mensch | .edu .ux .politik | co-founder of @frolleinflow & initiatorin @ununitv | weitere infos hier: http://acwagner.info

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.