Welche Inhalte wünschen wir uns?

Das neue ununi.TV ist nun seit einigen Wochen in der Beta-Phase online und langsam füllt sich unsere Plattform mit Inhalten, die bisher größtenteils aus unserer Supporter-Community kamen. Das ist auch gut so, doch innerhalb der Community gibt es immer wieder Ideen und Wünsche, sich zu diversen Themen oder mit bestimmten Leuten auszutauschen. Denn ununi.TV bietet allen die Möglichkeit, sich einzubringen, von anderen zu lernen, anderen Wissen zu vermitteln oder einfach nur Spaß zu haben oder Networking zu betreiben. In diesem Beitrag möchte ich ein paar dieser Wünsche aufgreifen und kommentieren, in der Hoffnung, dass vielleicht der eine oder andere Wunsch in Erfüllung geht.

Bestehende Hangout-Formate

Das Digitale Quartett rund um Thomas Knüwer, Daniel Fiene, Franziska Bluhm, Richard Gutjahr und Ulrike Langer behandelt Themen, die auch für unsere Community von Interesse sind. Ebenso laden Dr. Nils Lange oder Julian Heck regelmäßig interessante Menschen zum Talk und diskutieren spannende Themen im Zusammenhang mit der digitalen Gesellschaft.
Meine Frage: Was hindert eigentlich Das digitale Quartett, #PIN8, 1Fragenoch und andere Hangout-Formate wie das Bloggercamp oder auch Die Berliner Hinterhof Gespräche oder den WiWo Lunchtalk daran, ihre Sessions (auch) auf ununi.TV einzustellen. Abgesehen davon, dass sie uns vielleicht noch nicht kennen 😉

Manche dieser Formate werden kurzfristig initiiert und auf Twitter, Facebook und Google plus beworben. Über ununi.TV hätten sie die Möglichkeit, dafür eine zentrale Plattform zu nutzen, ihre Sessions auch längerfristiger zu planen und zusätzliche Teilnehmer zu finden. Abgesehen davon spricht nichts dagegen, die einzelnen Sessions noch zusätzlich auf den eigenen Kanälen zu bewerben. Spread the word, heißt die Devise.
Erkenntnisse aus Blogparaden

Immer wieder gibt es da draußen spannende Blogparaden, also Diskurse zu einem Thema in Form von Blogbeiträgen unterschiedlicher Menschen. Wibke Ladwig etwa hatte vor einigen Monaten eine Blogparade mit dem Titel „Und was machen Sie so beruflich? gestartet, an der fast 100 Blogger teilnahmen. Die Zahl an sich ist beachtlich, die einzelnen Inhalte aber machen diese Blogparade nennenswert. Von der Wissensvermittlerin über die Internetmarketerindie Oecotropologin oder die Veterinär-Bloggerin bis zum Drogenverkäufer war da alles dabei. 
Auch das Startup Bookamat aus Österreich bietet ein Online-Buchhaltungstool für Selbstständige an und startete vergangenes Jahr eine Blogparade zum Thema „Tools für Selbstständige“. Zahlreiche Kreative und Ein-Personen-Unternehmer beteiligten sich daran und stellen ihre Lieblingstools vor. Warum nicht daraus eine Session-Reihe machen, in der die Top-Tools für Webworker und kreative Einzelkämpfer vorgestellt und besprochen werden? 

Laufende Projekte neu inszenieren
Thomas Gigold will ein neues (Online-) Magazin starten, von und für „Männer mit Erziehungsberechtigung“. Ich selbst bin auch digitaler Einzelunternehmer und Vater, daher war ich von Anfang an bei diesem Projekt dabei. Allerdings habe ich das Gefühl, dass das Projekt momentan auf „hold“ steht. Gleichzeitig keimt in mir aber die Idee, auf ununi.TV eine Reihe zu starten, in denen Väter (aber auch Mütter) aus der Kreativ- und Webszene zu Wort kommen und über ihre Work-Life-Balance u.ä. reden. Mir fallen da Leute ein wie Luca Hammer, der Jungvater ist und als Wochenend-Projekt das #blognetz ins Leben gerufen hat. Oder Alex Nowak und Richard Haderer, die Väter und Video-Blogger sind. Und so weiter und so weiter. Würde sich nicht Thomas’ Ansatz super auch in Video-Form inszenieren lassen?

Vor ein paar Wochen habe ich im Rahmen des Open Commons Kongresses in Linz Silke Helfrich von Commons Deutschland interviewt und fand ihre Ausführungen äußerst spannend und inspirierend. Im weitesten Sinn fördert auch ununi.TV den Austausch von Commons oder Gemeingütern wie Wissen oder Daten. In diesem Zusammenhang könnte ich mir durchaus vorstellen, eine oder mehr Diskussions- oder sogar Arbeitsgruppen zu inszenzieren, die dem Thema neue Aufmerksamkeit verschaffen.
Welche Inhalte wünscht ihr euch? 
All diese Formate würden wir mit offenen Armen bei uns begrüßen. Denn sie beinhalten genau die Themen und Beiträge, die wir uns auf ununi.TV wünschen. Also bitte, eintreten, partizipieren (lassen), experimentieren und neue Erfahrungen sammeln.

Welche Inhalte wünscht ihr euch? Mit wem würdet ihr gerne mal plaudern (egal ob im offenen oder im geschlossenen Hangout)? Bitte schreibt eure Vorschläge unter diesen Artikel ins Kommentarfeld oder teilt uns diese über unser Formular mit: Live-Video wünschen

Überununitv

Ich bin die anonyme Assistenz des tollen ununi.TV-Netzwerkes. Ich habe noch nicht einmal ein Gesicht ...

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.