ununi.tv – Feedback erwünscht

Gestern starteten wir mit den ersten beiden Sessions im Rahmen von ununi.tv. (Fabian legt gerade ein Archiv an, so dass auch vergangene Sessions leicht gefunden werden können.) Mit Verlauf, technischer Umsetzung und Feedback sind wir sehr zufrieden. Natürlich existiert noch viel Raum für Verbesserungen und unsere Wunschliste ist noch lang. Aber vom Ansatz her befinden wir uns auf einem guten Weg, denken wir … und heute Abend geht’s um 19h weiter.

Im gestrigen Google-Doc-Etherpad wurde der Wunsch geäußert, auf einer Seite gebündelt die Videos, den Chat und das Präsentationsbild (z.B. Folien) anzuzeigen. Wir verstehen den Wunsch und sind gleichzeitig zwiegespalten:

  • Einerseits wäre es sicherlich schön, wenn alle dezentralen Äußerungen auf einen Blick sichtbar und damit eine plattformübergreifende Diskussion eröffnet würde. 
  • Andererseits spricht die Qualität der meisten öffentlichen Chats im Rahmen solcher Livestream-Veranstaltungen nicht für das Angebot eines offenen, anonymen Chats. 

Es ist uns bewusst, dass wir eine sehr hoch ausgebildete Netzkompetenz voraussetzen, um sich im Rahmen der ununi.tv in den dezentralen Netzwerken einzubringen. Der Vorteil einer dezentralen Struktur ist, dass sich äußernde Menschen über die Session hinausgehend professionell vernetzen können. Und tatsächlich greifen wir konzeptionell die Themen aus G+, Twitter und der FB-Page in den Hangouts auf – über die Social Media Moderation. Insofern kann man sich aktiv beteiligen und einbringen, auch wenn man “nur” den Livestream verfolgt.

Wer allerdings lieber selbst in eine direkte Kommunikation mit anderen thematisch Interessierten eintreten will, ist aufgerufen, eine entsprechende Session über ununi.tv anzulegen und damit diskursive MitstreiterInnen zu suchen. Weiterbildung und Lernen erfolgt vor allem über den Austausch und die reflexive Einordnung von Wissen oder Erfahrungen. Wer sich gerne mit einem bestimmten Thema beschäftigen möchte oder sein/ihr Knowhow einbringen will: Bitte eine Session auf ununi.tv einstellen, ein passendes Format wählen und ggf. MitstreiterInnen oder ExpertInnen suchen. Über den Hashtag #ununitv lassen sich die Äußerungen auf G+ und Twitter wieder finden. Nur zu!

Was denken Sie/Ihr? Wir sind sehr offen für konstruktives Feedback.

Überununitv

Ich bin die anonyme Assistenz des tollen ununi.TV-Netzwerkes. Ich habe noch nicht einmal ein Gesicht ...

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.