Stundensätze für Lehrkräfte

So sieht staatlich sanktionierte Prekarisierung im Bildungsbereich aus. Ausbeutung auf niedrigstem Niveau!

Weil mir dieser Screenshot im Zuge einer aktuellen Wirtschaftsprüfung unseres letzten, höchst innovativen Weiterbildungsprojektes an einer deutschen Hochschule ins Auge sprang.

Dozenten ohne formalen Abschluss haben Anspruch auf 18,02€ für 90 (!) Minuten Lehrtätigkeit. Promovierte o.ä. dürfen immerhin 58,57€ für 90 Minuten erhalten.

INKLUSIVE Vor- und Nachbereitung, versteht sich!

Das bedeutet: Wenn man Leute mit tatsächlicher Fachexpertise einsetzen will im Rahmen einer EU-geförderten Weiterbildung, dann besteht die Gefahr, dass man diesen nur 9€ für die tatsächlich abgeleistete Schulstunde zahlen kann. Brutto. Und versichern müssen sie sich auch selbst. Wo kämen wir denn da hin …

Was ich dazu wirklich denke, sage ich nicht öffentlich. Es ist eine Farce! Und völlig überholt zudem, dieses ganze Bildungssystem!

ÜberAnja C. Wagner

thinker, networker, human | .edu .ux .politics | co-founder of @frolleinflow & initiatorin @ununitv | weitere infos hier: http://acwagner.info

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.