Q – wie Qualitätsmanagement 2.0 (LinkedIn von A bis Z)

Die ISO-9000 Hürden des Qualitätsmanagements sind bekannt. Für traditionelle Unternehmen gelten sie immer noch als verbindlich. Die Produkte und Dienstleistungen der Webökonomie, der Industrie 4.0 und des Internets der Dinge werden jedoch permanent durch neue Technologien erweitert und überholt. Sie bewegen sich in anderen Zeiteinheiten.

(C) Frits Ahlefeldt - hikingartist.com

(C) Frits Ahlefeldt – hikingartist.com

Was hat sich mit der digitalen Revolution im traditionellen Qualitätsmanagement verändert? Braucht man es überhaupt noch für die Produkte und Dienstleistungen der Webökonomie?

Auf den Sozialen Plattformen ersetzt das interaktive QM 2.1 die alten Raster des letzten Jahrhunderts, die für die Industriegesellschaft und das Dienstleistungsgewerbe geschaffen wurden.

Die Qualität des Produkts wird heute eher vom Kunden direkt bewertet und von den Mitarbeitern intern/extern bewiesen. Anstelle der statischen 9 QM Kriterien treten neue Strategien. Sie sind alle mit den anderen 23 Punkten des FabLab Alphabets verknüpft und einige sind besonders wichtig…!

ÜberAngelica Laurencon

Dr. Angelica Laurencon lebt und arbeitet in Berlin und Clermont-Ferrand als Mentorin und Unternehmensberaterin. Als Dozentin für internationale Masterstudiengänge im Internationalen Management gibt sie ihr Praxiswissen an die zukünftige Managergeneration weiter und begleitet sie als Mentorin für Community Management, Learning Management Systems und Workforce Marketing. Sie ist Gesellschafterin und Mitbegründerin von connect2communicate und Expertin für Wissenstransfer 2.0 und Learning Management im interkulturellen Kontext.

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.