ununi.TV als Bildungsfernsehen?

Gemeinsam mit Markus Deimann wurde Anja C. Wagner von Jöran Muuß-Merholz im Rahmen des #pb21-Webtalks interviewt. Inhaltlich ging es darum, inwieweit ununi.TV als Prototyp für Open Education taugt – oder nicht doch letztlich “nur” Bildungsfernsehen 2.0 sei.

Auch wenn wir uns niemals zum Vorreiter für Open Education deklariert haben, sondern eher inhaltlich nüchtern verschiedene Ansätze in unserer OpenEd-Reihe in den Blick nehmen: Wer sich zum Stand von ununi.TV informieren möchte – ist hier richtig. Ich habe zu Beginn eine kurze Präsentation dazu gehalten, wie sich ununi.TV bislang entwickelt hat (hier die Folien dazu) – und was das eventuell mit Open Education gemein haben könnte…

Wir stehen erst am Beginn unserer Meta-Diskussion zu OpenEd – aber immerhin versuchen wir es, die verschiedenen Richtungen zusammen zu denken und ein Bewusstsein zu schaffen, warum es gesellschaftlich erforderlich ist, darüber konzentriert und gezielt kollaborativ nachzudenken. Und nicht nur polemisch aus abgesicherter Distanz darauf zu schauen, warum etwas kostenfrei und ohne pädagogisches Konzept angeboten wird …

ÜberAnja C. Wagner

thinker, networker, human | .edu .ux .politics | co-founder of @frolleinflow & initiatorin @ununitv | weitere infos hier: http://acwagner.info

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.