G – wie Gruppen (LinkedIn von A bis Z)

In Fortführung der LinkedIn-FabLab-Reihe …

Gruppen sind der feste Bestandteil des community-ecosystems und der crowd economy. Sie sind themenspezifisch und transversal.

Gruppen in Sozialen Netzwerken für Business haben mindestens zwei Funktionen: Sie sind incentive.

  1. Ein Profi ist Mitglied von Gruppen, die seinen beruflichen Schwerpunkten und Interessen entsprechen. Die Gruppenmitglieder tauschen professionelle Informationen aus und profilieren sich als Experten.
  2. In Gruppen fischen die Konzerne nach hidden champions und die Investoren suchen dort nach verborgenen KMU-Schätzen.

Wie aber findet ein KMU themenspezifische Gruppen und nach welchen Kriterien sollte es suchen?

Und wie lassen sich  die vier Todsünden der Gruppenmitgliedschaft vermeiden:

  • Spammen,
  • Stalken,
  • Plündern …
  • Lurken?

TAKE ACTION

Im Laufe der nächsten Wochen beschreibe ich hier von A bis Z, warum man sich gerade als Kleinunternehmen mit LinkedIn beschäftigen sollte. Wer sich schon heute alles durchlesen möchte, der kann sich hier auf die Warteliste zum LinkedIn FabLab setzen.

ÜberAnja C. Wagner

thinker, networker, human | .edu .ux .politics | co-founder of @frolleinflow & initiatorin @ununitv | weitere infos hier: http://acwagner.info

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.