Eine Herbstoffensive für Freelancer

Langsam füllt sich unser EduShop mit Online-Angeboten einiger ununi.TV Member. Es ist wie immer äusserst interessant zu sehen, welche Ideen eine kreative Crowd generiert, wenn man ihnen eine Infrastruktur zur Verfügung stellt. Insgesamt fächert sich das Portfolio nunmehr entlang diverser Beratungen, Workshops oder verschiedener ununi.TV-Sponsorings auf. Werft einfach einen Blick auf unseren derzeitigen (temporären) EduShop – im Backend entwickeln wir ein eigenes Shop-System, das bis Ende des Jahres einsatzfähig sein sollte.

Um Euch einen Eindruck zu vermitteln, wie man sich aus dem modularen Angebot bedienen könnte, werfen wir einen Blick auf die aktuell eingestellten Workshops. Hier zeichnet sich bereits ein erster Ryhthmus ab, der sich in relativ kurzen Takten bewegt, so dass man sich zeitlich nicht langfristig binden muss. Schaut man lange genug auf das Portfolio, stellt man fest: Man könnte sich über mehrere Module hinweg einen anspruchsvollen Parcours nach eigener Fragestellung zurecht legen und durch das Angebot surfen. Das alles ist derzeit mit einem Einführungspreis versehen – und jeweils einem besonderen Add-on für unsere Mitglieder.

Ein Beispiel-Parcours

Um ein Beispiel zu nennen, hier ein möglicher EduShop-Parcours für (angehende) Freelancer, die sich professionalisieren wollen. So könnte dies beispielhaft ausschauen:

Man startet am 23. September mit “Du bist innovativ” von Christian F. Freisleben-Teutscher und entwickelt mit ihm gemeinsam im improvisierten Austausch z.B. eine mögliche Geschäftsidee und spinnt diese in verschiedene Richtungen.

Parallel baut man mit diesem entstehenden Ideen-Setting im Workshop “Business Modell. Entrepreneur im Freelance” ab 30. September mit Angelica Laurencon sein persönliches Business Modell mit einem Alleinstellungsmerkmal heraus – und lernt dieses in den verschiedenen, beruflich relevanten Online-Netzwerken ansprechend zu kommunizieren.

Nun geht es in die Details und je nachdem, wo der Schwerpunkt und drängendste Nachhol-Bedarf liegt, wählt man nunmehr entweder den Schreib- oder den Video-Workshop ab dem 15. Obtober. Bei “Du kannst schreiben” von Christian F. Freisleben-Teutscher geht es darum, eventuelle Schreibblockaden zu lösen; bei “Rapid Video Producing for YouTube Starters” mit Claudia Heydolph geht es darum, mit minimalistischen Mitteln ein attraktives Video zu erstellen und virale Momente zu schaffen.

Man produziert also jetzt ersten qualitativen Content und kann sein Angebot erst einmal ansprechend öffentlich kommunizieren. Idealerweise angelt man sich jetzt bereits den ersten Auftrag und damit da nichts schief geht, beteiligt man sich zwischendurch an einem 1. Freitag im Monat am “Workshop zum Vertragsrecht” zur juristisch klaren Angebotserstellung mit Astrid Christofori.

Parallel zur Akquise erster Aufträge könnte man sich jetzt gleich darum kümmern, die Arbeitsprozesse auf den neuesten Stand zu bringen, damit man gerüstet ist, wenn es denn richtig los geht. Dazu eignet sich die “agile Projektorganisation2 eines ununi.TV-Teams ab dem 21. Oktober. Hier lernt man entlang erster Vorlagen, wie man sein persönliches Informationsmanagement mit dem anderer Projektmitarbeiter/innen koordiniert, so dass man auch als Freelancer-Netzwerk sofort und unmittelbar auch für grössere Arbeitsaufträge oder Projektarbeiten schnell handlungsfähig wird. Natürlich kann man sich diese Tools auch alle selbst beibringen – im Zusammenspiel an den Schnittstellen allerdings, hat jeder von uns noch grossen Lernbedarf, machen wir uns nichts vor.

Nun hat man also ein gutes Package mitsamt neuester Technologien an der Hand, mit dem man professionell arbeiten kann. Aber was bedeutet eigentlich Professionalität? In einem ausschliesslich für Members zur Verfügung stehenden, kostenfreien Angebot möchten wir dieser Fragestellung auf die Spur kommen – und uns auch entsprechend professionell in und mit den Medien bewegen. Dazu wird von Anja C. Wagner für den November 2013 ein modernes Angebot geschnürt, über das wir uns wechselseitig Feedback geben und Strategien entwickeln können, wie man seine Arbeitsprozesse und -techniken NOCH professioneller aufsetzen könnte.

Überununitv

Ich bin die anonyme Assistenz des tollen ununi.TV-Netzwerkes. Ich habe noch nicht einmal ein Gesicht …

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.