Claudia Heydolph von crossmedial.info hatte mich vor ein paar Wochen interviewt. Sie hat ein paar meiner Aussagen mit verschiedenen filmischen Sequenzen zu einem schönen Video geschnitten, um Motivation und Zielsetzung von ununi.TV herauszuarbeiten. Alleine dies ist schon grossartig, weil wir ja alle ehrenamtlich arbeiten.

So, und um den kollaborativen Esprit rund um unser Projekt noch weiter spürbar zu machen, möchte ich jetzt eine textuelle Übersetzung eines Auszuges ins Englische hier anfügen, die Daniel Spielmann ohne Aufforderung meinerseits erstellt hat. Tatsächlich kenne ich Daniel meines Wissens gar nicht, wir sind “lediglich” seit einiger Zeit vernetzt. Aber so geht das ja die ganze Zeit bei #ununitv. Die Menschen greifen einen ihnen wichtigen Faden auf und machen etwas daraus. Hier also der Ausschnitt, den Daniel seinem internationalen Netzwerk per G+ zur Verfügung stellen musste, als Vorbereitung auf das, was demnächst international sich seine Bahnen sucht. Ich bin jetzt so frei, dies hier einfach einzufügen:

“I believe the old educational system as we know it has served its time. Incredibly – ridiculously – large amounts of money are flowing into this educational system. They always want more but about 90 percent of the money funneled into this system is lost on administration. If we only had a fraction of this money at our disposal – what could we achieve with the power of this community to facilitate lifelong learning for adults… (…) By next year we should try to get the international community onboard – that’s the goal. And I believe we all will benefit from that. The more people join, the better the system will get.”

ÜberAnja C. Wagner

thinker, networker, human | .edu .ux .politics | co-founder of @frolleinflow & initiatorin @ununitv | weitere infos hier: http://acwagner.info

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen richtigen Namen.